Erzählkunst in Entwicklungsprozessen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
29/04/2019 - 30/04/2019
9:30 - 17:00

Veranstaltungsort
Weingut Rebschneckle

Kategorien


Motivation

Als Begleiter in Entwicklungsprozessen möchtest du Geschichten nutzen, um mit Menschen in Verbindung zu treten. Das Erzählen ist eine uralte Kunst und auf der ganzen Welt und in allen Kulturen bekannt. Geschichten bauen Brücken und sie sprechen alle Sinne an. So erreichst du Menschen auf einer Ebene, die dir auf andere Weise nur mühsam zugänglich wäre.

Durch deine Erzählungen gibst du Impulse, indem du die Neugierde deines Gegenübers weckst und mit den eigenen Glaubenssätzen und Verhaltensmustern konfrontierst. Die subtile, behutsame Art der Kommunikation eröffnet Lösungsräume ohne Forderungen zu stellen.

Inhalte

Der Workshop ermöglicht dir eine intensive Begegnung mit der Jahrtausende alten Kunst des freien mündlichen Erzählens. Hierbei orientieren wir uns an vorhandenen Geschichten, die wir zu unseren eigenen machen und lebendig erzählen lernen.

  • Grundlegendes über Geschichten erfahren
  • Sich Geschichten zu eigen machen
  • Die Haltung beim Erzählen entwickeln
  • Geschichten auf Zielgruppen anpassen
  • Die Wirkung biografischer Geschichten erfahren

Organisatorisches

Format:
Kleingruppe, ca. 15 Personen
Wir legen großen Wert auf ein praxisorientiertes Format. Deine Bereitschaft zum aktiven Erzählen, Zuhören und Umgang mit Feedback ist also unbedingt erforderlich.

Zielgruppe:
Coaches, Trainer, Therapeuten u. a., die in Gesprächen gezielte Impulse zur Entwicklung ihrer Klienten geben wollen

Investition:
Nach diesem Workshop beherrschst du grundlegende Methoden, Geschichten lebendig zu erzählen
und hast verschiedene Erzählstile erlebt verfügst du über ein Basis-Repertoire anwendungsbezogener Geschichten wirst du Geschichten in deinem beruflichen Kontext nutzen, um auch in schwierigen Situationen Rapport zu deinen Klienten aufzubauen zu können.

Kosten: 390 EUR

Seminarleiter

Kathinka Marcks
Erzählerin

Die International School of Storytelling (GB), Dansexpressie und das Roy Hart Theatre haben mich mit am meisten geprägt. Auftritte, Erzählprojekte im interkulturellen Kontext und das Festival „Weltgeschichtentage“ in Freiburg sind mein leidenschaftlich beruflicher Alltag. Doch bevor alldem war ich eigentlich immer eineZuhörerin, bis ich während des Studiums auf La Réunion (F) die besondere Kraft des Erzählens wiederentdeckte.

 

 

Daniel Hoeckendorf
Agile Coach

Von Haus aus Wirtschaftsingenieur und Projektleiter, führten mich Ausbildungen zum Trainer und Prozessbegleiter, zum Erlebnis- und Umweltpädagogen und zum Outdoorguide durch verschiedenste Welten. Egal ob traditionell oder innovativ, werteorientiert oder agil: Immer waren es die wirklich authentischen Begegnungen mit Menschen, die mich berührten.

 

Infos und Anmeldung: kathinkamarcks.com